Lieferketten im Wandel

Herausforderungen

Die Pandemie legt die Schwächen global vernetzter und weit verzweigter Logistik- und Lieferketten offen. Viele Unternehmen litten oder leiden unter den nicht mehr funktionierenden Lieferketten. Damit rankt die Neuordnung der Supply Chain gemäß einer im Handelsblatt veröffentlichten Umfrage der KPMG bei CEOs auf Platz zwei der größten Geschäftsrisiken.

Der Auslöser für das Lieferkettenproblem war in der Regel die Pandemie, die Ursachen sind deutlich vielschichtiger.

IHR MEHRWERT

In der dritten Veranstaltung unserer Reihe TCI-Online nehmen wir uns diesen Ursachen an und präsentieren und diskutieren Lösungsansätze für die neue Normalität :

1 Key-Note, 2 Fachvorträge ergänzt durch eine interaktive Diskussion.

Erkennen Sie die Spannungsfelder Versorgungssicherheit, Flexibilität vs. Kosten und Liquidität. Gestalten Sie mit den Informationen aus der Veranstaltung Ihre Roadmap zum Aufbau eines stabilen und agilen Lieferantenkettenmanagements.

Viele Informationen und Best-Practice Beispiele gebündelt an einem Nachmittag.


Referenten

  • Frank Ahlrichs
    Frank Ahlrichs

    Als Dipl. Ökonom kann Frank Ahlrichs auf über 30 Jahre Managementerfahrung (davon 6 Jahre auf Geschäftsführungsebene) zurückgreifen. Er ist Experte für (agiles) Prozessmanagement, Innovationsmanagement, Controlling und Organisationsgestaltung und​ hat ermittlerweile ca. 100 Projekte, überwiegend in internationalen Unternehmen​ erfolgreich abgeschlossen. Sein gutes Verständnis von Wertströmen auch über die Unternehmensgrenzen hinweg ermöglicht ihm eine ganzheitliche Sicht auf Risiken und Erfolgsfaktoren in Unternehmen.

  • Frank Bunge
    Frank Bunge

    Frank Bunge ist einer der Managing Partner der TCI Transformation Consulting International GmbH und hat nach dem Betriebswirtschaftsstudium für >30 Jahre zahlreiche Führungs- und Geschäftsführungs-Positionen in der Automobil- und Logistikbranche sowie in der Medizintechnik erfolgreich ausgeübt – unter anderem mit der Verantwortung für die Entwicklung und Implementierung von JIS/ JIT/ Kanban Lieferkonzepten inkl. Vormontagen sowie der Planung und Optimierung von Supply Chains. Frank Bunge berät als lean-agiler Experte für Kundenzentrierung und
    Customer Experience vorrangig den Mittelstand und ist neben seiner Zertifizierung zum SAFe® Program Consulting ausgebildeter Master Black Belt in Value Stream Mapping u. Transactual Process Improvement.

  • Prof. Dr. Claus Gerberich
    Prof. Dr. Claus Gerberich

    Prof. Dr. Claus Gerberich ist Unternehmer – Geschäftsführer – Manager – Berater – Wissenschaftler – Trainer & Dozent. Nach dem Studium des Maschinenbaus und der Betriebswirtschaft in Karlsruhe, Mannheim und M.I.T. Cambridge/Boston hat er eine Professur an der Hochschule Worms, der Hochschule Luzern und dem MIT aufgenommen und hat zahlreiche Dozenten- und Lehrtätigkeiten an diversen europäischen Universitäten und Hochschulen.
    Neben seiner umfangreichen Führungs- und Geschäftsführungserfahrung bei zahlreichen namhaften Unternehmen und als geschäftsführender Gesellschafter des eigenen Unternehmens des Maschinenbaus hat Prof. Dr. Gerberich diverse Aufsichtsrats-Positionen in zahlreichen mittelständischen Unternehmen. Prof. Dr. Gerberich ist Mitglied des Präsidium EWIF Verband europäischer Familienunternehmen.

Date

15 Sep 2020

Ort

Online

Stundenplan

13:00 - 13:45
Lieferkettenmanagement - Die Neuausrichtung der Lieferketten nach Corona“
Referenten
Prof. Dr. Claus Gerberich
13:45 - 14:30
Brauchen wir noch Lagerbestände? Die Auswirkungen von Nachhaltigkeit und Kundenzentrierung auf die Logistikketten von Morgen“
Referenten
Frank Bunge
14:30 - 15:00
„Wie war mein Unternehmen von der Pandemie betroffen? Und was haben wir getan, um die Herausforderungen zu meistern?“
interaktive Best-Practice Diskussion im Team und mit den Referenten
15:00 - 15:45
Integrated Thinking - Lieferanten partnerschaftlich einbinden“
Referenten
Frank Ahlrichs
15:45 - 16:00
Beantwortung von Fragen und Ausblick auf die nächsten Webinare
Prof. Dr. Claus Gerberich
Prof. Dr. Claus Gerberich
Prof. Dr. Claus Gerberich ist Unternehmer - Geschäftsführer - Manager - Berater - Wissenschaftler - Trainer & Dozent. Nach dem Studium des Maschinenbaus und der Betriebswirtschaft in Karlsruhe, Mannheim und M.I.T. Cambridge/Boston hat er eine Professur an der Hochschule Worms, der Hochschule Luzern und dem MIT aufgenommen und hat zahlreiche Dozenten- und Lehrtätigkeiten an diversen europäischen Universitäten und Hochschulen. Neben seiner umfangreichen Führungs- und Geschäftsführungserfahrung bei zahlreichen namhaften Unternehmen und als geschäftsführender Gesellschafter des eigenen Unternehmens des Maschinenbaus hat Prof. Dr. Gerberich diverse Aufsichtsrats-Positionen in zahlreichen mittelständischen Unternehmen. Prof. Dr. Gerberich ist Mitglied des Präsidium EWIF Verband europäischer Familienunternehmen.
Frank Bunge
Frank Bunge
Frank Bunge ist einer der Managing Partner der TCI Transformation Consulting International GmbH und hat nach dem Betriebswirtschaftsstudium für >30 Jahre zahlreiche Führungs- und Geschäftsführungs-Positionen in der Automobil- und Logistikbranche sowie in der Medizintechnik erfolgreich ausgeübt – unter anderem mit der Verantwortung für die Entwicklung und Implementierung von JIS/ JIT/ Kanban Lieferkonzepten inkl. Vormontagen sowie der Planung und Optimierung von Supply Chains. Frank Bunge berät als lean-agiler Experte für Kundenzentrierung und Customer Experience vorrangig den Mittelstand und ist neben seiner Zertifizierung zum SAFe® Program Consulting ausgebildeter Master Black Belt in Value Stream Mapping u. Transactual Process Improvement.
Frank Ahlrichs
Frank Ahlrichs
Als Dipl. Ökonom kann Frank Ahlrichs auf über 30 Jahre Managementerfahrung (davon 6 Jahre auf Geschäftsführungsebene) zurückgreifen. Er ist Experte für (agiles) Prozessmanagement, Innovationsmanagement, Controlling und Organisationsgestaltung und​ hat ermittlerweile ca. 100 Projekte, überwiegend in internationalen Unternehmen​ erfolgreich abgeschlossen. Sein gutes Verständnis von Wertströmen auch über die Unternehmensgrenzen hinweg ermöglicht ihm eine ganzheitliche Sicht auf Risiken und Erfolgsfaktoren in Unternehmen.